Close

Aperçu des expositions

07.09.2018 - 11.01.2019 LSD Schweizerische Nationalbibliothek
Geschichte eines Sorgenkinds
Vernissage: 06.09.2018, 18:00

Ein Stoff, der die Welt bewegt: Vor 75 Jahren entdeckte Albert Hofmann (1906–2008) das Halluzinogen LSD. Wenig später verliess die Droge den sterilen Raum des Basler Forschungslabors, wurde zu einem globalen Massenphänomen und Wegbereiter der Hippiekultur. Wie kaum eine andere Chemikalie beeinflusste LSD Literatur, Kunst, Musik und Gesellschaft. LSD brachte Veränderung. Dazu gehörte auch ein Anstieg psychischer Krankheiten. Im vielbeschworenen Jahr 1968 verbot die Schweiz den Handel mit LSD. Ausgehend von Albert Hofmanns Bestseller LSD – Mein Sorgenkind erzählt die Ausstellung von der Geschichte dieses Stoffs zwischen Wunderdroge und Teufelswerk.