Close

Naturhistorisches Museum: Der Natur auf der Spur

Barry, der 1814 gestorbene Bernhardiner-Retterhund, ist zweifellos der Publikumsliebling. Einzigartig sind die lebensnahen Dioramen; über 200 Lebensbilder mit einheimischen und exotischen Säugetieren und Vögeln sind zu sehen. Das Museum führt mit seiner ausserordentlichen Sammlung in die Welt der Mineralien, vorallem zu grossartigen Fundstücken aus dem Alpenraum, und der Besucher kann die fantastischen Kristalle vom Planggenstock bewundern. Die Ausstellung «C’estl a vie» thematisiert die vielen Facetten des Lebens. Mit der «grossen Knochenschau» wurde eine fast 150-jährige Skelettsammlung zu neuem Leben erweckt. Über die faszinierende Welt der wirbellosen Tiere erzählt «Käfer & Co.». «Flossen ∙ Füsse ∙ Flügel» erläutert den Werdegang der Wirbeltiere. Das «Vielfaltspektrum» präsentiert die Vielfalt der Natur, der Besucher kann mittels Videokamera Muscheln, Schnecken, Gesteine, Fossilien etc. bestaunen.

Besucherinfo


Öffnungszeiten
Mo  14.00 - 17.00
Di / Do / Fr   9.00 - 17.00
Mi   9.00 - 18.00
Sa / So   10.00 - 17.00


Eintrittspreise
Erwachsene: Fr. 8.–,
Jugendliche (17 - 20 Jahre), Studierende, AHV
und Gruppen ab 10 Personen: Fr. 6.–
Kinder, Jugendliche bis 16 Jahre und Schulen: gratis

 

Schweizer Museumspass gültig
MuseumsPassMusées MPM gültig
Rekacheque gültig


  • ab Bahnhof
    Tram 6, 7, 8
    bis Helvetiaplatz

  • A1 und A6 Ausfahrt
    Ostring-Thunplatz-Helvetiaplatz

  • Rollstuhlgängig

  • Café

  • Bibliothek

  • Museums-Shop

  • Schweizer Museumspass gültig

  • Rekacheque gültig