Close

Stadtarchiv Bern

Stadtarchiv Bern: 50 Jahre vor dem legendären Jahr 1191

Aus dem Jahr 1146 stammt die älteste Urkunde. Der Legende nach war zu diesem Zeitpunkt die Stadt Bern noch gar nicht gegründet. Von jenen legendären Zeiten bis heute bewahrt das Stadtarchiv Bern alle wichtigen Dokumente der Stadtverwaltung, die von Bedeutung sind. Dazu gehören auch Druckschriften, Karten, Pläne, Illustrationen und Fotografien. Entstanden ist das Stadtarchiv 1803, als der Kanton und die Stadt rechtlich getrennt wurden. Das zentrale Archiv der Einwohnergemeinde Bern dokumentiert alles aus der Zeit der alten Stadtrepublik bis 1798, was einen engen Bezug zur Stadt selbst hat. Der Hauptteil der Akten stammt jedoch aus den Jahren seit 1832, als das bernische Patriziat endgültig abgedankt hatte. Das sind unter anderem die Protokolle von Stadt- und Gemeinderat, die Verwaltungsberichte und die Gemeinderechnungen. Hinzu kommen das Archiv der ehemaligen Gemeinde Bümpliz sowie Nachlässe privater Herkunft.

Besucherinfo


Öffnungszeiten
Mo – Fr    13.30 – 17.00


Eintrittspreise
Eintritt frei


  • Fussweg, 15 Min. ab Bahnhof

  • Rollstuhlgängig

  • ab Bahnhof
    Tram 6, 7, 8 bis Helvetiaplatz

  • Restaurant Steinhalle